Playerunknown’s Battlegrounds: Erfolgsrezept III

In diesem 3. Teil wollen wir uns mit der Map Miramar beschäftigen!

Welche Hotspots gibt es auf Miramar ? Wir klären es auf!

Der Absprung

Auch hier ist natürlich der richtige Absprung von entscheidenender Bedeutung für das Early Game, daher wollen wir euch ein paar geniale Absprungorte zeigen.

Wie eifrige Leser schon aus unserem vorherigen Teil wissen, gibt es auch wieder eine Karte für Loot und Fahrzeuge, diesmal natürlich für Miramar der Wüstenmap.

 

Hacienda del Patron

Ist quasi wie die Schule auf Erangle, jede Menge Waffen und Ausrüstungsgegenstände in einem relativ kleinen Bereich, allein im Innenhof kann bis zu 5 Waffen finden, aber natürlich ist man dort so gut wie nie alleine.

Guter Loot ist hier vorbestimmt

Sofern man im Team unterwegs ist, sollte man auf jedenfall zusammen bleiben um die Chance von einem Team zerlegt zu werden zu minimieren. Sobald man dann das Haus für sich hat und sowohl Schutz- als auch Schussausrüstung zusammen hat, sollte man auch die umliegenden Gebäude genauer anschauen, meist sind dort die nötigen Visiere für die bereits gefundenen Waffen.

Meist steht auch in einer der Garagen ein Fahrzeug, sodass man egal wo die Zone sich befindet, die Möglichkeit hat, dort relativ schnell hin zu gelangen, doch vorsicht, meist steht dort nur ein Bike oder ein Buggy. Also wenn man zu viert unterwegs ist, sollte man auch nach einem weiteren Gefährt ausschau halten.

 

Pecado

Pecado ist auch so gut wie immer mit Fahrzeugen bestückt, sodass man nach erfolgreichem Kampf und Loot die gesamte Map erreichen kann

Pecado ist auch ein sehr beliebter Absprungort, auch wenn er zunächst von vielen aufgrund der relativ kleinen Größe unterschätzt wird, liegen hier auch einige Waffen und Ausrüstungsgegenstände. Außerdem kann man hier von vielen verschiedenen Orten aus in die Stadt gelangen und hat für Feuergefechte einige Möglichkeiten in Deckung zu gehen, da dort einige zerstörte Fahrzeuge, Fässer und ähnliches verstreut sind. Besonders lohnenswert sind das L-förmige Gebäude im Süden der Stadt sowie das Große im Norden.

Auch die zentrale Lage von Pecado ist besonders gut, sodass man für die erste Zone keine weiten Wege in Kauf nehmen muss.

 

Los Leones

Los Leones ist eine vielseitige Stadt mit Ladenlokalen, größeren Wohnhäusern und Baustellen

Los Leones ist mehr oder weniger die Hauptstadt von Miramar, sie ist sehr groß und hat viele hohe Gebäude in denen man auf Dauer natürlich auch alles an Ausrüstung findet, welche man benötigt. Doch natürlich ist man hier nie wirklich alleine und sollte die Dächer und oberen Stockwerke niemals aus den Augen lassen

Auch die Zone endet häufig in der Nähe von Los Leones, sodass man mit etwas Glück im Mid- und Endgame nicht so weite Wege laufen muss und sich voll und ganz darauf konzentrieren kann in die Zone kommende Feinde aus zu schalten bzw. eine gute Position finden kann von der man das umliegende Geschehen gut beobachten kann.

 

Prison

Prison auf Miramar von oben

Auch hier auf Miramar gibt es ein Gefängnis, doch im Gegensatz zu dem auf der ersten Map ist Prison hier auf Miramar nicht so zentral gelegen und auch viel größer. Genauer gesagt ist es sogar der Bereich indem man am Anfang des Matches vor dem eigentlichen Start spawnt und schon mal die Sprungmechaniken testen oder andere Spielereien machen kann.

Update: Inszwischen gibt es mehrere Spawnbereiche, welche die Zugangsprobleme, die einige Spieler beim Betreten eines Matches hatten, beheben sollen!

Auch wenn am Anfang bevor man ins Flugzeug steigt hier noch keine Waffen liegen sind, doch im eigentlichen Spielverlauf dort einige wertvolle Gegenstände verteilt und auch für die anschließende Abreise ist gesorgt, denn sowohl direkt vor dem Gefängnis als auch auf der Fahrbahn Richtung Festland sind mehrere Fahrzeugspawnpunkte. Zwar kann man nur 2 Brücken nutzen um in die Zone zu gelangen, aber im Gegensatz zu der ersten Map sind diese Brücken nicht so häufig durch Sniper campiert.

Mit etwas Glück ist auch die Zone nicht sehr weit, sodass man den Rest der Insel auch noch erkunden kann.

 

Campo Militar

Liegt im Nord Osten der Map und entspricht in etwa der Militär Base auf der ersten Karte. Doch durch die etwas schlechtere Lage und nur wenige Fahrzeuge in der Umgebung, ist diese Militär Station nicht ganz so beliebt wie die auf Erangle, aber wenn die Flugschneise es erlaubt springen doch die ein oder anderen Spieler dort ab.

Auch in der Nähe sind noch einige Städte bei denen man auf einen Sprung vorbei schauen kann, sofern die Zone es erlaubt

Vor allem im Hauptgebäude findet man alles mögliche an Ausrüstungen, aber auch die grünen Schuppen im vorderen Bereich des Camps lohnen sich für einen kurzen Abstecher.

 

Die Inseln

Im Süd-Westen der Map befinden sich 3 kleinere Inseln, welche sich wenn die Flugschneise passt zum entspannten Looten anbieten. Denn meist gehen hier nicht viele Spieler runter, da der Weg zurück zum Festland nicht gerade einfach ist und natürlich auch einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Zwar steht meist 1-2 Boote oder Aquamarile zur Verfügung, doch sofern man nicht alleine dort abgesprungen ist, kann dies schnell zum Problem werden, denn um den Weg hinüber zu schwimmen ist er etwas weit.

Nur mit einem Boot oder Jet Ski kommt man wirklich gut von den Insel wieder weg

Doch ich empfehle hier nur Solo oder im Duo runter zu gehen, denn für 4-Mann ist der Loot nicht gerade ausreichend. Aber man sollte auf jeden Fall auch der kleinsten der 3 Inseln einen Besuch abstatten und dort bis zum Leuchtturm nach oben gehen. Dort liegt häufig eine Sniper auch wenn es dafür keine Garantie gibt.

Ok, jetzt wissen wir alle wo wir ab zu springen haben und wie wir an Ausrüstung kommen was also nun?! Das gibt es im nächsten Teil!

 << Seite 3 von 5  >>

Seite: [1] [2] <3> [4] [5]

About Luana

Junge, leidenschaftliche Gamerin und Hobbyjornalistin. Besonderes Interesse an Rollenspielen wie Dragon Age aber auch MOBAs (vor allem LoL), MMORPG und dem in oder anderem Game für zwischendurch. Spezialisiert auf den PC, denn "Keine Konsole kann gegen meinen Gaming-Rechner anstinken" :D

One Reply to “Playerunknown’s Battlegrounds: Erfolgsrezept III”

  1. Pingback: Playerunknown’s Battlegrounds: Erfolgsrezept IV – Gaming Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.