Monster Hunter World (PC) im Test

Wir haben nun eine Woche lang Monster Hunter World auf dem PC ausprobieren dürfen und wollen nun einen ersten Test zu der PC Version liefern.

Wer nicht weiß was Monster HUnter World (MHW) genau ist kann dies nochmal in unserem vorherigen Artikel hier nachlesen.

Auf das Genre des JRPGs wollen dabei nicht weiter eingehen, entweder man mag es oder eben nicht. Auch die Storyline ist vielen schon durch die vorherige Veröffentlichung auf anderen Plattformen bekannt, daher wollen wir ausschließlich auf Besonderheiten der PC-Version eingehen.

 

Die Steuerung

Grundsätzlich wird die Steuerung gut erklärt und man kann auch bei der Wildexpertin jede Waffenart noch einmal gesondert trainieren.

Maus und Tastatur

Für Monster Hunter Veteranen ist es vermutlich etwas komisch MHW mit Maus und Tastatur zu spielen, wenn jedcoh kein Controller zur Hand ist, kann man MHW auch ohne Probleme mit Maus und Tastatur spielen. Dabei würden wir aber empfehlen die Tastaturbelegung um zu legen, sodass man die Tasten nutzt, welche man aus anderen PC-Games gewohnt ist. Zum Glück kann man hier jede Aktion so mit Tasten belegen wie man es gerne möchte.

Controller

Beim Controller ist es etwas anders, hier kann man zwar aus verschiedenen Tastaturbelegungen wählen aber keine eigene Tastaturbelegung vornehmen. Gerade für diejenigen die MH viel auf dem 3DS gespielt haben kann dies ab und an zu Verwirrungen führen, wenn man die vorgegebene Tastenbelegung nutzt.

 

Die Zwischensequenzen

Etwas schade finden wir, dass sofern in einem Quest Zwischensequenzen zu sehen sind, man nur alleine diese Quest anfangen kann, sodass, Freunde warten müssen um zu unterstützen. Helfen kann man jedoch nur wenn man diesen Quest selbst schon geschafft hat.

Alterrnativ ist es möglich, dass alle die den Quest noch zu erledigen haben alleine in diesen hinein gehen und sich die nötigen Zwischensequenzen ansehen, dann auf „vom Quest zurückkehren“ gehen und gemeinsam den Quest erneu starten

 

Der Online-Modus

Das große Problem an dem Spiel ist der Online-Modus, nicht nur, dass es sehr umständlich gemacht wurde, sondern es gibt weitere Probleme.

Gerade mit Freunden geht man gern auf die Jagd, da man so besondere Taktiken anwenden kann, bessere Monster besiegen und das Ganze auch noch in kürzerer Zeit absolvieren kann.

Doch gerade dies macht MHW in den ersten Tagen teilweise echt ermüdend. Man tritt der Online-Sitzung eines Freundes bei, macht sich gemeinsam für den Quest bereit und zack einer der Kollegen hat einen Verbindungsabbruch. Nun würde man erwarten der Freund rejoint einfach der Gruppe, aber nein häufig kann er die Sitzung nicht mehr finden, sodass eine neue Session erstellt werden muss um wieder gemeinsam in einen Quest zu gehen.

Schlimmer ist es sogar, wenn man bereits im Quest ist, denn selbst wenn er eine neue Sitzung erstellt und man versucht über das Notzeichen den Quest bei zu treten, ist dies nicht möglich, denn er wird dort immer noch als Teilnehmer verzeichnet.

Dies wird nur noch davon getopt, dass wenn der Sitzungsleiter einen Disconnect hat, alle Teilnehmer der Sitzung in den Offline-Modus versetzt werden.

 

Was tun?

Für die Zwischensequenzen gibt es einen einfachen Workarround gerade für diejenigen, welche vor dem selben Quest stehen, geht beide in den Quest seht euch die Sequenzen an und geht auf >>vom Quest zurrück kehren<<. Ihr behaltet die bereits gesammelten Materialen und Forschungspunkte. Anschließend öffnet einer den Quest erneut und ihr könnt gemeinsam in den Quest starten.

Mit den Disconnects ist es schwieriger, dort gibt es leider keine wirklich gute Lösung. Zur Zeit vermuten wir, dass es bei höheren Spieleraufkommen zu vermehrten Disconnets kommen kann, dabei sind vor allem Spieler mit „schlechteren“ Internetleitungen betroffen. Dies lässt den Schluss zu, dass Spieler mit besseren Leitungen priorisiert zu werden scheinen. Klar, das Beste wäre natürlich eine schnellere Internetverbindung um den Ping gering zu halten, doch dies ist nicht wirklich die Lösung, alternativ bleibt leider nur noch übrig zu Zeiten zu spielen an denen möglichst wenige Spieler online sind, aber auch das ist mit Arbeitzeiten meist nicht kompatibel.

About Luana

Junge, leidenschaftliche Gamerin und Hobbyjornalistin. Besonderes Interesse an Rollenspielen wie Dragon Age aber auch MOBAs (vor allem LoL), MMORPG und dem in oder anderem Game für zwischendurch. Spezialisiert auf den PC, denn "Keine Konsole kann gegen meinen Gaming-Rechner anstinken" :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.