Wir befragen das FIFA-Orakel – 16. Spieltag

Mit dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg konnten sich unter der Woche zwei deutsche Mannschaften für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren. Weniger Erfolg hatten Bayer 04 Leverkusen, das am Ende mit Rang 3 und der Europa League leben muss, und die Borussia aus Mönchengladbach, die sich sogar komplett aus dem europäischen Wettbewerb verabschieden musste.

 

Spieltag 16: Bayer 04 Leverkusen vs Borussia Mönchengladbach

Nach der Champions League ist vor der Champions League. Sowohl die Werkself, als auch die Fohlen sind (natürlich) auch in diesem Jahr im Rennen um die CL-Plätze dabei. Während Gladbach den 3. Platz am Samstag verteidigen kann, wäre ein Sieg für die Hausherren enorm wichtig um den Rückstand auf die Fohlen zu verkürzen.

Wird die Werkself nach zwei nicht gewonnenen Spielen in Folge gegen einen direkten Kontrahenten den dritten Kontrahenten endlich schlagen können oder kann die seit 10 Ligaspielen ungeschlagene Borussia ihre Serie weiterführen?

Bild10

Nach der 1:2 Niederlage in der Haupstadt, wechseln die Leverkusener ihre Aufstellung nur auf einer Position: Wendell spielt anstelle von Boenisch, der in Berlin die rote Karte gesehen hat.

 

Bild12

Nach dem Sieg gegen die Bayern vertraut die Borussia wieder auf die Viererkette. Statt Elvedi steht Drmic in der Startaufstellung.

 

Hier geht es zur Zusammenfassung des Spiels

 

>>> SPOILER-WARNUNG – Im folgenden Teil wird das Ergebnis des Spiels besprochen <<<

 

 

Die Würfel sind gefallen, das Spiel ist vorbei.

Die erste Halbe Stunde gehörte ganz klar den Hausherren, die folgerichtig in der 17. Minute durch Hernandez in Führung gehen konnten. Erst nachdem Mehmedi nach 29 Minuten auf 2:0 erhöhte, schienen die Gäste mitbekommen zu haben, dass auch sie eine Offensive besitzen. Viel kam danach eigentlich nicht von beiden Offensiven, aber in der 41. Minute konnte Stindl die Passivität der Leverkusener Abwehr ausnutzen und den Ball zum 2:1 ins Tor köpfen. Beide Mannschaften kamen mit Offensivdrang aus der Pause. Erst ging ein Distanzschuss von Xhaka nur knapp am Tor vobei und wenig später schaffte es Hernandez nicht sein zweites Tor zu erzielen. Kurz nachdem Raffael aus sehr guter Position am glänzend parierenden Leno scheiterte, durfte Hernandez aber dann doch nochmal jubeln: Nach Bellarabis Flanke steht er goldrichtig und kann zum 3:1 einnicken. Das Spiel war jetzt im Prinzip entschieden, Leverkusen wollte nicht mehr richtig und Gladbach konnte nicht mehr richtig gefährlich vors Tor kommen…bis zur 87. Minute: Gerade als sich die meisten Gladbacher Fans an den Gedanken gewöhnt haben müssen, dass heute keine Punkte nach Hause mitgenommen werden, hatte Drmic die 1000-prozentige Chance das Spiel noch einmal spannend zu machen. Wer weiß was in den letzten Spielminuten noch alles drin gewesen wäre, wenn er den Ball im Tor untergebracht hätte.

So ist es beim 3:1 geblieben und die Werkself macht in der Tabelle wichtigen Boden auf die Fohlen gut. Die Gäste müssen sich vorhalten, dass sie die erste halbe Stunde des Spiels einfach verschlafen haben.

 

Spieler des Spiels: Javier Hernandez

Endresultat: 3:1


 

 

Folgendes Zitat  dürfte die Stimmung bei den Gladbachern nach dem Spiel ganz gut zusammenfassen:

Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.“

 

Marko Rehmer

About Olio

22 Jahre alt. Als Olio mache ich hauptsächlich die virtuellen Welten diverser Sportspiele unsicher. Jede Woche werde ich Orakel spielen und mit Hilfe von FIFA 16 den genauen Verlauf eines Topspiels des Wochenendes voraussehen.

One Reply to “Wir befragen das FIFA-Orakel – 16. Spieltag”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.