Warum man wegen Moster Hunter 4 Ultimate den PC verlassen darf

Wir haben mal den PC verlassen und uns auf eine andere Plattform begeben, aber für Monster Hunter kann man das schon mal gern in Kauf nehmen.

Allgemeines zu MH4U

Monster Hunter 4 Ultimate ist der neuste Titel der Monster Hunter Reihe und ist exklusiv für 3DS am 13. Februar 2015 erschienen. Es ist die Erweiterung des im Vorjahr releaseten Games und bringt den G-Rang und die Wüste mit ins Spiel, welche bei MHU noch nicht integriert waren.

Insgesamt gibt es bei MH4U 96 verschiedene Monster, davon

  • Kleine Monster: 23
  • Große Monster: 73

 

What’s New

Neue Waffen, neue Monster, neue Maps, neue Rüstungen, neue Quests?

 

Natürlich ist einiges gleich geblieben zum Vorgänger, sonst wäre es auch kein richtiges Ultimate. Genauso selbstverständlich gibt es einiges was dazu gekommen ist.

Durch die Vielzahl an neuen Monstern gibt es natürlich auch neue Materialien welche man für Waffen und Rüstungen verwenden kann. Diese sind aber auch dringend notwenig um die neuen Aufgaben und Herausforderungen, welche durch den neuen G-Rank aufkommen, zu bewältigen.

Ja, es gibt auch eine neue Map, endlich! Denn viele Spieler haben sich wieder eine Wüstenregion gewünscht, welche in der MH4 von vielen Fans vermisst wurde. Dort beheimatet sind einige neue Monster sowie altbekannte wie z.B. der Monoblos. Für alle Neulinge: Beachtet das es in den Dünen ziemlich heiß sein kann!

Der neue Rank und die neuen Monster bringen natürlich logischerweise neue Quests mit sich, der Vorteil ist, dass es gerade für erpropte Jäger neue Herausforderungen gibt und man sich mit neuen Kampftechniken gegen die Biester stellen muss.

Neue Monster in MH4U:

  • Seregios

 

Sergios gehört zu den Flugwyvern und ist in mehreren Gebieten des High- und G-Rankes. Er feuert federartige Schuppen auf seine Gegner und kann Feinde mit seinen Krallen fixieren.

Er ist ein sehr aggressiver Jäger und versucht Terretorien anderer Monster ein zu nehmen. Sollten 2 Seregios aufeinander treffen, kämpfen sie solange bis einer zu Tode kam.

  • Gestreifter Zamtrios

Der gestreifte Zamtrios ist eine Unterart des Zamtrios die in dem neuem Wüstengebiet (Dünen) beheimatet ist.

Er kann zu jeder Zeit sich in die Kugelform verwandeln und sich mit Hilfe des Abschusses eines Wasserstrahls auch zurück verwandeln und beherrscht, daher die Formwandlung besser als die am Eissee wohnenden Zamtrios.

  • Grauer Kecha Wacha

 

Der graue Kecha Wacha ist eine Unterart des
Kecha Wacha und ist in einigen Gebieten beheimatet.

Er kann eine Art schleim Spucken die Feuerschaden macht.

Wenn  er wütend wird klappt er seine Ohren vor die Augen und schützt sich damit vor Geräuschen und hellem Licht, greift schneller an, trifft jedoch nicht mehr so gut.

  • Berserker-Tetsucabra

Der Berserker-Tetsucabra ist eine stärkere Unterart des Tetsucabra. Der Tetsucabra ist eine Amphibie die Ihre großen Hauer als Schaufel benutzen kann. Und hat die Möglichkeit mit seinen starken Hinterbeinen ruckartig durch die Map zu hüpfen und sogar Hänge hinaufklettern.

Diese Unterart lebt in der Untergrundhöhle und kann unter anderem mit seinem Kiefer Felsen explodieren lassen.

  • Gezeiten-Najarala

Die Gezeiten-Najarala ist ein Unterart der Schlangenwyvern Najarala, welche besonders kalte Regionen bewohnt.

Besonders unter der Erde kann sich diese Schlangenwyvern schnell bewegen und beim Hervorkommen großen Schaden verursachen.

  • Getarnter Nerscylla

Der getarnte Nerscylla ist eine Unterart des Nerscylla, welches ein spinnenartiges Monster mit 6 Beinen und 2 Cheliceren ist.

Sie greift sowohl mit Spinnenfäden als auch mit Giftatcken und mit seinen Kieferklauen können mächtige Angriffe gemacht werden.

Anders als vom Nerscylla gewohnt trägt die Unterart eine Khezuhaut anstatt der Gummihaut eines Gypcerus.

Durch die Annäherung an Khezu kann sie mit ihren Stacheln Lähmungen verursachen.

  • Wüsten-Seltas-Königin

Die Wüsten-Seltas-Königin ist eine Unterart der Seltas-Königin. Sie ist das Weibchen des Seltas, welches sie auf der Jagd begeleitet.

Sie greift eher vom Boden an, während das Mänchen aus den Lüften attackiert.

Sie ist eins der größten Neopteron-Monster und sogar noch größer als die Vespoidkönigin.

  • Wüsten-Seltas

Wie auch die Wüsten-Seltas-Königin gibt es auch den männlichen Part der Wüstenunterart des Seltas.

Er greift aus der Luft an kann sich jedoch auch in den Boden graben und somit seine Beute von unten attackieren.

Er kann eine kugelförmige Substanz aus seinem Bauch schießen und unterstützt häufig sein Weibchen.

  • Shah-Dalamadur

Der Shah-Dalamadur ist der neuste Drachenältester und ist eine Unterart des Dalamadurs.

Er ist sehr groß und greift typischerweise mit einem Kometenhagel an.

Wenn der Shah-Dalamadur geschwächt ist öffnet sich seine Brustöffnung noch mehr und wird heller.

Er taucht in der Map Lanzenfels auf. Und ist nur in hohen Rankklassen anzutrefen.

  • Gogmazios

Der Gogmazios ist der Boss aller Bosse im Online-Modus von MH4U. Der Kampf gegen ihn findet in den Fallgründen statt.

Er feuert ein Öl ab, welches den Jäger bewegungsunfähig macht und ihn gegen die Feuerattacken vom Gogmazios empfindlicher macht.

In seinem Rücken steckt ein verrosteter Drachenspeer, welcher herausgenommen und gegen ihn verwendet werden kann.

Alle anderen Monster sind Monster Hunter Kennern bereits aus den vorherigen Teilen bekannt und werden natürlich auch hier wieder besiegbar sein.

Wichtige Anmerkungen zu MH4U

  • Wie schon in MH4 sind Unterwasserkämpfe wieder nicht vorhanden
  • Neues Gebiet: Die „Dünen“ wird im High Rank und G-Rank zugänglich sein.
  • Neuer Content wird ab dem High Rank eingeführt, nicht jedoch im Low Rank. Der G-Rank wird wie gehabt nach dem High Rank durch eine Dringende Quest freigeschaltet.
  • Zurückkehrende Monster: Monoblos bleibt nach wie vor dem Singleplayer vorbehalten. Der Daimyo Hermitaur und Cephadrome haben bedeutende Überarbeitungen in der Spielweise erhalten.
  • Neue Skills für die Felyne-Kameraden: Neben dem bisherigen Hochleveln der Begleiter können nun auch ihre Fähigkeiten und Ausrüstung aufgewertet werden.

 

Anregungen?!

Ihr habt selber MH4U gespielt und findet ich habe etwas vergessen oder einen Fehler gemacht, ich würde mich freuen wenn ihr mir ein Feedback da lasst 😉 Und werde diesen Artikel gegebenenfalls ergänzen oder korrigieren.

Ansonsten bleibt nur eins zu sagen, viel Spaß beim weiterzocken!

 

About Luana

Junge, leidenschaftliche Gamerin und Hobbyjornalistin. Besonderes Interesse an Rollenspielen wie Dragon Age aber auch MOBAs (vor allem LoL), MMORPG und dem in oder anderem Game für zwischendurch. Spezialisiert auf den PC, denn "Keine Konsole kann gegen meinen Gaming-Rechner anstinken" :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.