Pokemon GO: Alles über RAIDs

Seit kurzem wurden die Arenen überarbeitet und man kann nun in gemeinsamen RAID-Kämpfen sein können unter beweis stellen und anschließend das besiegte Pokémon fangen, doch wie funktioniert das genau und worauf muss ich achten?

Teaserbild zu den RAID-Kämpfen

Wir zeigen euch alles vom Kapador bis Mew!

Wozu überhaupt RAIDs durchführen?

Nachdem ein RAID-Boss besiegt wurde bekommt man nicht nur eine saftige Belohnung von 3000 Erfahrungspunkte und besondere Items wie LadeTMs und SofortTMs, welche die Attacken eines Pokémons verbessern können oder Sonderbonbons, welche sich in ein benötigtes Bonbon verwandeln können, sondern man erhält auserdem die Möglichkeit den RAID-Boss zu fangen. Je nachdem ob dies eine eigene Arena ist man selbst nen Pokémon darin stehen hat oder wie der Kampf vom Teamverhältnis aus gelaufen ist, bekommt man bis zu 11 Bälle (sehen aus wie die Premierbälle aus den Pokemoneditionen) mit denen man dann den Boss fangen kann.

Wer jetzt denkt, ok ich versuche nur die dicken RAID-Bosse zu besiegen schließlich habe ich am Tag nur ein kostenlosen RAID-Pass zur Verfügung der irrt, denn gerade das kleine und oft unterschätze Kapador lohnt sich im RAID zu besiegen und anschließend zu fangen, denn beim Bossfight ist die Wahrscheinlichkeit 40% höher an ein Shiny Kapador zu kommen als in freier Wildbahn!

Update: Und seitdem die Legendären über Raids zu erhalten sind, natürlich auch noch um sie alle zu fangen!

Was brauche ich für einen RAID-Kampf

Grundsätzlich benötigt man für einen Raid-Kampf nicht viel außer 6 Kampffähige Pokemon (also nicht tot) und einen RAID-Pass diesen bekommt man täglich einmal kostenlos beim Drehen einer Arena. Möchte man jedoch mehr als nur einen RAID am Tag machen muss man einen Premium-RAID-Pass kaufen, dieser kostet 100 Münzen, welches 2 Tage zurückkehrende Pokemon aus Arenen bedeutet.

Natürlich sollte man auch den ein oder anderen Trank besitzen und Beleber um nach einem RAID oder nach einem Fehlversuch wieder zum nächsten Kampf starten zu können.

Ansonsten sollte man vor allem für die schwierigeren RAIDs natürlich auch ein paar Freunde im Gepäck haben oder sich einer Community anschließen um die mächtigen Pokemon zu besiegen, sofern man nicht in einer Großstadt wohnt in der sowieso genügend Spieler unterwegs sind.

Welche Ei-Farbe bedeutet was?

Vielleicht ist es dem ein oder anderen fleißigen Trainer schon aufgefallen das Ei, welches vor einem RAID Kampf auf der Arena zu sehen ist, hat nicht immer die gleiche Farbe! Und nein, dass ist nicht nur aus Spaß so, denn die Farbe gibt bereits Auskunft darüber welches Pokémon sich im inneren befinden wird.

Pinkes Ei

Das pinke Ei gibt es in 2 Stufen, wobei die 1. noch locker alleine zu schaffen ist und die 2. mit etwas geschick auch zu meistern ist.

Stufe 1:
Pokémon Anzahl WP
Kapador 1165 WP
Lorblatt 4375 WP
Igelaver 5085 WP
Tyracroc 5207 WP
Stufe 2:
Pokémon Anzahl WP
Kokowei 12633 WP
Smogmog 11245 WP
Elektek 11311 WP
Magmar 11610 WP
Gelbes Ei

Das gelbe Ei mit der Stufe 3 und 4 sollte man lieber nicht alleine probieren, außer man hat sehr viele starke Pokemon die einen Vorteil gegenüber dem Raidboss haben, ansonsten sollte man sich ein paar Freunde schnappen und mit diesen gemeinsam gegen den Boss antreten.

Stufe 3:
Pokémon Anzahl WP
Aquana 16696 WP
Arkani 17832 WP
Machomei 18144 WP
Blitza 19883 WP
Gengar 19768 WP
Flamara 21155 WP
Simsala 22646 WP
Stufe 4:
Pokémon Anzahl WP
Lapras 21768 WP
Turtok 24162 WP
Relaxo 25419 WP
Bisaflor 26921 WP
Glurak 28485 WP
Rizeros 30512 WP
Despotar 34707 WP
  Stufe 5 – Die legendären Eier

Update II: Nun können wir eine Zait lang nochmal alle legendären Vögel fangen und bald soll es mit Hilfe von exklusiven Einladungen auch möglich sein Mewtu endlich in RAID-Kämpfen zu begegnen und auch zu fangen.

Update: Inzwischen sind die legendären Fights da und wir haben hoffentlich unser Arktos, bereits gefangen denn, bald geht es mit Lavados und schließlich mit Zapdos weiter. Auch Lugia kann man bereits angreifen und anschließend fangen. Wichtig zu wissen, obwohl wohl erst der Plan bestand, dass man besondere RAID-Pässe und Bälle benötigen würde, ist auch bei den Stufe 5 RAIDs alles wie bei den anderen Stufen.

Der einzige Unterschied es werden nun mehr Personen benötigt um die legendären Vögel zu besiegen. Wir Empfehlen min. 6-8 Personen für  Arktos, Lavados und Zaptos während man für Lugia schon so 12-15 Personen haben sollte. Natürlich hängt die benötigte Personenzahl auch besonders von der Stärke der von den Trainern verwendeten Pokemon an!

Das es die legendären Pokémon in Stufe 5 RAID-Eiern geben wird, ist bereits bekannt gegeben worden, obwohl diese noch nicht im Spiel auftauchen. Auch wissen wir, dass es zum Besiegen dieser Bosse sehr wichtig sein wird sehr viele Spieler zusammen zu bekommen, sonst wird es nahezu unmöglich sein, die legendären Pokémon zu bekämpfen!

Besonders intressant und wissenswert ist, dass zum fangen der legendären Pokémon auch besondere Bälle nötig sind. Um diese zu bekommen kannst du bereits jetzt die Vorbereitungen treffen, denn nur bei Arenen bei denen man einen goldenen Arenaorden besitzt, erhält man beim Drehen die Chance auf diese nötigen Bälle.

 

Fehlt dir eine Info? Dann schreib einfach einen Kommentar!

________________________________________________________________________________

Ich bin’s Luana – Administratorin & Teamchefin

In den meisten Spielen heiße ich BlackAngle (auch wenn der Engel Angel geschrieben wird 🙂 ) oder auch kurz Blacky.

Ich bin 24 Jahre alt und leidenschaftliche Gamerin, Hobbyjornalistin, Illustratorin und totaler Freak, also kann man mit mir nicht nur eine menge Mist machen sondern auch viel Spaß haben.

Du wirst von mir immer mal wieder News zu den unterschiedlichsten Games finden. Ich selber zocke eine Menge Fantasygames aber auch einiges quer Beet.

About Luana

Junge, leidenschaftliche Gamerin und Hobbyjornalistin. Besonderes Interesse an Rollenspielen wie Dragon Age aber auch MOBAs (vor allem LoL), MMORPG und dem in oder anderem Game für zwischendurch. Spezialisiert auf den PC, denn "Keine Konsole kann gegen meinen Gaming-Rechner anstinken" :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.