Rocket League – Rumble

Rocket League – Rumble

Psyonix fügt nach „Körbe“, „Schneefrei“ und „Rocket Labs“ einen weiteren Spielmodus hinzu, der zunächst alle anderen Spielmodi von der Spielerzahl in den Schatten stellt.
Doch wird dieser Modus auch nachhaltig dauerhaft genutzt werden?

Prinzip

Das übliche 3 vs.3 – Standard – Match wird um Items erweitert, die alle zehn Sekunden nach dem Zufallsprinzip jedem Fahrer zugeteilt werden, dabei gibt es folgende Liste:

– Das Sturm-Item beschwört einen Wirbel über euch in dem der Ball und auch Mitspieler abgelenkt/aufgenommen werden können.
– Der Greifhaken fixiert einen Greifhaken am Ball an dem ihr hinterher gezogen werdet bis ihr den Ball berührt.
– Spikes geben euch die Möglichkeit den Ball an euch zu fixieren, um mit ihm bestenfalls ins Tor zu fahren. Bei Kontakt mit einem Gegenspieler löst sich der Ball von euch.
– Die Saugglocke am Seil ist eine Saugglocke am Seil. Mit ihr könnt ihr den Ball einmalig eine Richtungsänderung geben, indem die Saugglocke am Ball anhaftet und das Seil sich spannt.
– Der Fahrertausch macht genau das was der Name sagt.
– Per Hot Wheels lasst ihr einen Gegnerfahrer eurer Wahl bedeutend schneller fahren, was seinen Boliden schwerer kontrollierbar macht.
– Die Faust gibt euch Stärke wie Spinat Popeye. Eure Schüsse werden bedeutend schneller und Gegner werden bei Berührung zerstört.
– Ein Magnet erzeugt eine Verbindungslinie zwischen euch und dem Ball, wodurch ihr ihn dauerhaft anzieht.
– Eis lässt den Ball an einer Stelle für eine kurze Zeitdauer festfrieren.
– Mit dem Stiefel könnt ihr einem Gegenspieler einmal einen Tritt in den motorisierten Allerwertesten geben.
– Der Boxhandschuh hingegen gibt den Ball einen ordentlichen Schlag, je nachdem wie ihr zu dem Ball steht.

So siehen beispielsweise die Spikes aus.

So sehen beispielsweise die Spikes aus.

Alle Items funktionieren nur in der Nähe des Balles bzw. sind nur dort aktivierbar. Dies wird auch durch eine Markierung des Gegenspielers oder des Balles angezeigt.

Meinung

Der neue Spielmodus lockt momentan bis zu 50000 Spieler gleichzeitig, was die folgende Aussage unterstützt.
Rumble ist zwar teilweise ein wenig chaotisch, macht aber Spaß und das auch noch nach ein paar Stunden, wie langfristig dieser ist wird sich zeigen.
Ein wenig mehr Arbeit im Balancing der Items wäre hingegen gut gewesen.
Der Sturm richtet sehr wenig aus, wobei mit den Spikes viele einfache Tore geschossen werden, einfach nur in dem man mit dem Ball ins Tor „fliegt“.
Die Grundidee hinter Rumble könnt Rocket League weiteren Auftrieb geben und die Spieler bedeutend länger an den Modus fesseln als „Körbe“ oder „Schneefrei“.

About P.Rofessor

Sven – Streamer 20 Jahre alt. Konsolero mit ganzem Herzen und großer Vorliebe für Sport-/ Rennspiele, Stealth und alles was From Software noch aus Dark Souls & Bloodborne rausholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.